Kuckucksuhr des Jahres 2009 - Geissenpeterhof

Neuer Artikel

8-Tagesuhr mit Musik in Hausform, Kuckucksuhr des Jahres 2009 - Geissenpeterhof

EchtheitssiegelVdS-Siegel

Mehr Details

50 Artikel

2 869,00 € mit MwSt.

Artikeldaten

StilHausform
Höhe51 - 55 cm
Maße55cm hoch (47cm ohne Turm), 78cm breit, 28cm tief
Laufwerkhochwertiges Regula Laufwerk, 8-Tag mechanisch, die Uhr muss nur einmal innerhalb 8-Tagen aufgezogen werden
MusikwerkSchweizer Reuge-Spielwerk, spielt abwechselnd zu jeder vollen Stunde ein Musikstück "Edelweiß" oder "Der Fröhliche Wanderer".
AusführungPremium MT: Holzzifferblatt, Holzzeiger, Holzkuckuck, Holzpendel, bewegliche Tanzfiguren, mechanische Nachtabschaltung, antik-Optik Ketten, echtes Scharnier am Kuckucktürchen, Holzknauf an der Nachtabschaltung, vernickelte Tonfeder für lange Haltbarkeit.
Sonderausstattungfarbiger Holzkuckuck in handbemalter lebensnaher Ausführung! Die Farbgebung ist möglist genau einem echten Kuckuck nachempfunden
Garantie5 Jahre
Versandbereitin 5 Arbeitstagen

Beschreibung

Beschreibung:Original Schwarzwald Kuckucksuhr in Hausform mit Musik und drehenden Tanzfiguren. Dies ist die offizielle VdS Uhr des Jahres 2009! Kuckucksuhr mit 8-Tag Werk / Laufzeit (mechanisch), Musik und Tänzer. Jedes Jahr findet der vom Verein - die Schwarzwalduhr (VdS) ausgetragene Wettbewerb zur Wahl der schönsten Uhr des Jahres statt. Im Schwarzwaldmuseum Vogtsbauernhöfe in Gutach im Schwarzwald stellen alle Schwarzwälder Kuckucksuhrenhersteller ihre Uhren zur Wahl. Die Besucher des Museums wählen mit ihrer Stimme die schönste Uhr des Jahres. Dies ist die Gewinneruhr 2009. Auf dieser sehr großen Kuckucksuhr findet sich alles, was die Schönheit eines Schwarzwaldhofes ausmacht. Der Fokus dieser Uhr liegt auf der besonders reichhaltigen Bestückung der Uhr und der Darstellung althergebrachter Tätigkeiten auf einem Schwarzwaldhof. So sieht man auf der Uhr einen Bauern bei der Heuernte, hier bei einer Pause ruhend auf die Sense gestützt. Neben ihm steht der schon gefüllte Heuwagen. Auf der rechten Seite der Uhr im Hof vor der kleinen Kapelle steht ein Schindelbock (auf den Bildern leider nur schwer erkennbar). Im Winter, wenn auf den Feldern keine Arbeit zu verrichten war, verbrachten die Bauern oft ihre Zeit damit, Dachschindeln herzustellen. Diese Tätigkeit ermöglichte es den Bauern, auch im Winter handwerklich zu arbeiten und Geld zu verdienen. Die Bauweise der Uhr ist sehr ungewöhnlich für eine Kuckucksuhr. Im Gegensatz zu normalen Modellen wurden bei dieser Uhr die charakteristischen Seitengebäude eines Schwarzwaldhofes als eigenständige Gebäude realisiert. Sie sind nicht wie üblich nur angedeutet, sondern stehen frei neben dem Hauptteil der Uhr, dem Schwarzwaldhof. Auf der rechten Seite befindet sich eine kleine Hofkapelle. Gerade abgelegene Höfe im Schwarzwald haben oft eine eigene Kapelle, da der Weg zur nächsten Dorfkirche oft zu weit und im Winter oft tief verschneit war. Auf der linken Seite steht eine kleine Scheune; solche Nebengebäude wurden als Lagerräume oder Räucherkammern genutzt, je nachdem wozu gerade Raum nötig war. So ergibt sich tatsächlich der Eindruck eines richtigen Hofensembles mit all seinen typischen Elementen. Namensgeber dieser Kuckucksuhr ist der kleine Junge links vor der Scheune. Er trägt eine kleine Geiß auf dem Arm. Neben den baulichen Besonderheiten der Uhr hat sie ein typisches Schindeldach, das Haupthaus ist in Fachwerkbauweise konstruiert. Bezeichnend für die oft isoliert stehenden Höfe ist die Brandglocke auf dem Dach. Im Notfall kann mit dieser Glocke schnell Hilfe gerufen werden. Ein weiteres Charakteristikum eines solchen Hofes sind die vielen Tiere, zu sehen sind Haustiere wie Hund und Katze, aber auch Nutztiere wie die Kuh. Neben den Tieren ist diese Kuckucksuhr sehr aufwändig mit Arbeitsgerät und Bodendekoration ausgestattet, vielen Bäumen, Wassertrog und Bänken. Zentral vor der Uhr steht ein kleiner Tisch, fertig gedeckt mit der Vesper. Alle Figuren und Dekorelemente sind aus Holz und handbemalt. Sehr hochwertige Tanzfiguren in Schwarzwaldtracht aus Holz. Die Kuckucksuhr wird komplett in Handarbeit im Schwarzwald gefertigt.
Kuckucksruf: Kuckuck kommt aus dem Türchen und ruft „Kuckuck“ alle halbe Stunde (einmal), und zu jeder vollen Stunde (Anzahl der Stunden)
Gewichte: 3 x 1260 Gramm, Tannenzapfenform.
Farbe: Nussbaum
Zertifikat: Echtheitszertifikat (VdS-Siegel) für original Schwarzwälder Kuckucksuhr
Hinweis: Höhe gemessen: höchster Punkt Dachaufsatz bis unterster Punkt Schnitzerei

Rezensionen